Programm Anmeldung & Co Shop Kontakt Impressum
La Danse

Programm
  Kindertanz
  Klassisches Ballett
  Galerie

 
Programm

Christina Farias ist diplomierte Ballettpädagogin der Royal Academy of Dance ®, London. In Köln-Rodenkirchen geboren und aufgewachsen, begann sie mit vier Jahren an der Ballettschule von Giny Greiner zu tanzen. Im Laufe der Jahre bestand sie erfolgreich alle klassischen Examen der Royal Academy of Dance ® und ebenso die Examen der ISTD in Modern Dance und Stepptanz. 2000 absolvierte sie mit Auszeichnung die Pädagogen-Ausbildung, 2004 folgten zusätzlich noch das Teaching Certificate und das Teaching Diplom.

Unterrichtet wird in einem sehr hellen Ballettsaal mit Schwingfederfußboden - nach den Prinzipien der Royal Academy of Dance ®. Diese wurde 1920 gegründet und hat sich im Laufe der Zeit zu einem Zentrum für Tänzer und Ballettlehrer der ganzen Welt entwickelt. Das sorgfältig ausgearbeitete und auf langjähriger Erfahrung beruhende Unterrichtsprogramm bürgt für eine gründliche Fachausbildung.

Um die Ballettausbildung von Kindern zu fördern und ihnen die Möglichkeiten zu geben, sich an einem internationalen Maßstab zu messen, organisiert die Royal Academy of Dance ® seit langem in mehr als 50 Ländern Examen für Kinder und Jugendliche. Sie schickt zu diesem Zweck Examinatoren aus, die die Kinder begutachten und in einem schriftlichen Bericht über ihren Ausbildungsstand, ihre Schwächen und Fehler Auskunft geben. Dies ist nicht nur für das Kind und dessen Eltern, sondern auch für den Lehrer äußerst wertvoll. In allen Ländern gelten für die Prüfungen die gleichen Kriterien.

Der Lehrplan der Royal Academy of Dance ® vermittelt Kindern und Jugendlichen die Grundlagen einer korrekten Ballett-Technik und gewährleistet eine seriöse Grundausbildung. Dabei ist es nicht das Ziel, aus jedem Kind einen Tänzer oder eine Tänzerin zu machen - obgleich die Grundausbildung beste Voraussetzungen für eine spätere Berufsausbildung schafft. Der Unterricht soll zur körperlichen Entwicklung und allgemeinen Erziehung des Kindes beitragen und Körpergefühl, Phantasie, Musikalität und Konzentrationsfähigkeit wecken und fördern.

Um bei der Royal Academy of Dance ® registriert zu werden, muss der Lehrer zunächst eine Pädagogik-Prüfung absolvieren. Nur solche Lehrer dürfen Schüler zu Prüfungen anmelden - wobei die Prüfungen keine Pflicht sind und rein dem Ansporn dienen.

Der Prüfungslehrplan fördert die Schüler in kleinen Schritten und verlangt nicht mehr, als ein junger Körper leisten kann. Für Hobbyschüler gibt es die „Grades“-Prüfungen, die nach Können (und nicht nach Alter) in einzelne Stufen unterteilt sind:

Pre Primary/Primary
Grade I
Grade II
Grade III
Grade IV
Grade V.

Danach folgen die „Higher-Grades“:
Grade VI
Grade VII
Grade VIII Award.

Jungen und Mädchen, die Ballett ernsthafter betreiben wollen, können paralell zu den Grades dem „Vocational“ (beruflichen) Lehrplan folgen, um später vielleicht einmal professionelle Tänzer oder Pädagogen zu werden.

Versteht sich, dass wir uns an Veranstaltungen beteiligen und auch eigene Vorstellungen vorbereiten.